IRENAIntensivierte Rehabilitationsnachsorge

IRENA steht für "intensivierte Rehabilitationsnachsorge" und ist ein medizinisches Nachsorge-Programm des Deutschen Rentenversicherung Bundes. Das IRENA-Angebot richtet sich an Patientinnen und Patienten aus der näheren Umgebung unserer Reha-Klinik in Bad Liebenstein in Thüringen, die bereits eine stationäre Rehabilitation absolviert haben. IRENA wird im Anschluss an eine stationäre oder ganztägig ambulante Leistung zur medizinischen Rehabilitation zum Ende des Aufenthaltes in der Klinik empfohlen. Das Nachsorgeprogramm richtet sich an die Versicherten des DRV Bundes vom Ärzteteam der orthopädischen Fachabteilung. 

IRENA wird in den folgenden Indikationen in unserer Rehabilitationsklinik angeboten:

  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen
  • Erkrankungen des Bewegungsapparates

Die indikationsspezifischen Therapien werden in der Regel als Gruppenleistungen in wohnortnahen Rehabilitationseinrichtungen angeboten und von der Deutschen Rentenversicherung Bund, Knappschaft-Bahn-See und Mitteldeutschland zugelassenen.

Medizinisch ist es sinnvoll, die IRENA möglichst zeitnah nach der Erkrankung oder Operation zu starten. Der Versicherte sollte sich daher in der Rehabilitationseinrichtung umgehend melden und mit der IRENA beginnen.

Kontakt

Kurparkklinik Dr. Lauterbach-Klinik GmbH
Kerstin Anders / Chefarztsekretariat
Heinrich-Mann-Str. 5
36448 Bad Liebenstein

Telefon:      03 69 61 / 79-420
E-Mail:kerstin.anders@dr-lauterbach-klinik.de