Herzsport und Diabetessport

Eine weitere ergänzende Maßnahme zur stationären oder ganztägig ambulanten Leistung zur medizinischen Rehabilitation im Sinne der Nachsorge in der Kurpark Klinik Bad Liebenstein stellt der medizinische Rehabilitationssport (Rehasport) dar. Die Alltagsbeschwerden von Herz-Kreislauf-Erkrankungen werden durch die Teilnahme an Herzsport oder Diabetessport gemindert und den krankheitsbedingten Folgeschäden kann entgegengewirkt werden. Das Risiko Folgeerkrankungen zu erleiden sinkt.  

Der Rehasport wird auf ärztliche Verordnung in der Rehaklinik Dr. Lauterbach in Bad Liebenstein durchgeführt. Er dient der Verbesserung der Leistungsfähigkeit und Belastbarkeit des behinderten oder chronisch kranken Patienten.


Herz- und Diabetessportgruppe
im SV Medizin 1950 Bad Liebenstein e.V.

Die Diabetes- und Herzsportgruppe wurde als Herzsportgruppe 2 in der Abteilung Behinderten- und Rehabilitationssport des SV Medizin 1950 Bad Liebenstein e.V. gegründet. Sie beschäftigt sich vorzugsweise mit betroffenen Patientinnen und Patienten der Bereiche Innere Medizin, speziell Kardiologie und Diabetologie, die eine ärztliche Verordnung erhalten haben.
Patienten, die nach Ablauf der Verordnung gerne weiter betreut werden möchten, können weiterhin am Rehasport der Dr. Lauterbach Klinik teilnehmen.  

Weitere Information zum Verein und seinen Zielen erhalten Sie hier »


Herzsportgruppe

Selbstverständlich muss ein erfahrener Arzt entscheiden, ob in Ihrem speziellen Fall die Teilnahme am Behinderten- und Rehabilitationssport erforderlich und möglich ist. In Frage kommt die Weiterbetreuung für folgende Krankheiten:

  • KHK ohne Herzinfarkt
  • KHK mit Zustand nach Herzinfarkt
  • KHK nach Ballondilatation mit oder ohne Stent
  • KHK nach Koronarbypass-Operation
  • KHK nach Herzwandaneurysmektomie
  • KHK nach Herztransplantation
  • KHK nach Herzklappen-Operation (Rekonstruktion, biologischer oder mechanischer Klappenersatz)
  • KHK nach Herzschrittmacher-Operation

Die Abkürzung KHK steht für koronare Herzkrankheit. Sollten keine Einwände von Seiten des Arztes bestehen und eine Leistung von 75 Watt möglich ist, ist eine Teilnahme am Herzsport sehr zu empfehlen!

Unsere Herzgruppen erwarten Sie zu gesundheitsbewusster Bewegungsaktivität in fröhlicher Geselligkeit. Bitte fragen Sie unbedingt Ihren behandelnden Arzt!

 

Diabetessportgruppe

Sport ist gesund – besonders bei Diabetes. Mangelnde Bewegung ist eine der Hauptursachen für Diabetes Typ 2. Aus diesem Grund spielt ausreichend Bewegung und Sport bei der Vorbeugung und Behandlung des Diabetes mellitus eine entscheidende Rolle. Körperliche Aktivität fördert die Gewichtsabnahme, senkt akut  den Blutzuckerspiegel und verbessert Blutfettwerte. Außerdem wird die Ansprechbarkeit des Gewebes auf Insulin erhöht, das bedeutet die Insulinempfindlichkeit der Zellen wird verbessert. Nach rund 48 Stunden lässt dieser Effekt nach, weshalb regelmäßiges Training wichtig ist, um den Blutzuckerlangzeitwert zu senken. Nach erfolgreichem Training benötigen Patienten weniger Medikamente und die Therapie mit Insulin lässt sich aufschieben. 

Indikationen

  • Diabetes mellitus Typ 1
  • Diabetes mellitus Typ 2 
  • Folgeerkrankungen von Diabetes mellitus Typ 1 und Typ 2

Kontraindikation

  • dekompensierte Herzinsuffizienz
  • nicht einstellbare Hypertonie
  • maligne Arrhythmien
  • orthopädische Kontraindikationen

Übungszeiten Herz- und Diabetessportgruppe

Die Übungsstunden der Herz- und Diabetessportgruppe werden von den Physiotherapeutinnen Andrea Rüger, Helga Tenner und Karin John geleitet.
 

Herzsportgruppe
Trockengymnastikmontags gerade Woche17:00 Uhr – 18:00 Uhr
Wassergymnastikmontags ungerade Woche17:00 Uhr – 18:00 Uhr

 
Diabetessportgruppe

Trockengymnastikdienstags gerade Woche17:00 Uhr – 18:00 Uhr
Wassergymnastikdienstags ungerade Woche         17:00 Uhr – 18:00 Uhr


Kontakt / Anschrift
 
SV Medizin 1950 Bad Liebenstein e.V.
Herzsport 2 - Andrea Rüger
Heinrich-Mann-Straße 5
36448 Bad Liebenstein

Telefon:    03 69 61 / 79-449
Fax:03 69 61 / 79-425

 

Die Mitglieder und Physiotherapeutinnen der Herz- und Diabetessportgruppe des SV Medizin 1950 Bad Liebenstein e.V. freuen sich sehr auf Ihren Besuch.

 

 

Kosten

Die Mitgliedschaft in der Abteilung Behinderten- und Rehabilitationssport zieht automatisch die Mitgliedschaft im SV Medizin 1950 Bad Liebenstein e.V. nach sich.
Die Mitglieder erkennen die Satzung und Ordnungen des SV Medizin 1950 Bad Liebenstein e.V. an.
 
Die Mitglieder können im Rahmen der vom Verein SV Medizin 1950 Bad Liebenstein e.V. abgeschlossenen Haftpflicht- und Unfallversicherung Ersatzansprüche für Schäden geltend machen, die durch Ausübung des Sports verursacht wurden. Weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen.

  • Einmalige Aufnahmegebühr: 15,00 EUR
  • Mitgliedsbeitrag quartalsweise: 15,00 EUR
  • Mitgliedsbeitrag quartalsweise
    (nach Beendigung des Rezeptes): 45,00 EUR
Antrag für Kostenübernahme Rehasport

Ihr Arzt verordnet die Maßnahme auf dem Formular 56 „Antrag auf Kostenübernahme für Rehabilitationssport/ Funktionstraining“. Sie müssen dann nur mit dem Original bei Ihrer Krankenkasse oder Rentenversicherungsträger die Kostenübernahmeerklärung einholen.
 
Bitte melden Sie sich unbedingt an, bevor Sie zum ersten Mal zu uns kommen! Unsere Formulare zum Herzsport erhalten Sie bei der Abteilungsleiterin Frau Andrea Rüger. Bringen Sie außerdem einen von Ihrem Hausarzt aktuell verfassten Arztbrief mit, damit unsere Betreuungsärzte wissen, worauf wir bei Ihnen achten müssen.

DBS-geprüfte Reha-Qualität

Die Angebote der Rehasportgruppe sind vom Deutschen Behindertensportverband (BDS) zertifiziert.

Zertifikat für Gymnastik / Bewegungsspiele / Schwimmen bei Herz- / Kreislauferkrankungen
Zertifikat für Gymnastik / Bewegungsspiele / Schwimmen bei Herz- / Kreislauferkrankungen
Zertifikat für Gymnastik/ Bewegungsspiele / Schwimmen bei Diabetes mellitus
Zertifikat für Gymnastik/ Bewegungsspiele / Schwimmen bei Diabetes mellitus