Präventionsleistungen § 31 SGB VI DRV

Präventionsleistungen der Deutschen Rentenversicherung
gemäß § 31 SGB VI

Eine frühzeitige einsetzende Präventionsleistung der Rentenversicherung dient dem Ziel der Sicherung einer dauerhaften Beschäftigungsfähigkeit. Dies ist insbesondere unter Berücksichtigung der Verlängerung der Lebensarbeitszeit der Beschäftigten und der Zunahme an chronischer Krankheiten von großer Bedeutung.

Die Kurparkklinik Dr. Lauterbach-Klinik ist eine von den Rentenversicherungsträgern Regionalverbund Ost anerkannte Präventionseinrichtung zur Durchführung von ambulanten und stationären Präventionsleistungen der Deutschen Rentenversicherung gemäß § 31 SGB VI.

Immer mehr Arbeitgeber erkennen den Nutzen und die Wichtigkeit von betrieblicher Gesundheitsförderung und suchen professionelle Kooperationspartner zur Sicherung der Beschäftigungsfähigkeit ihrer Beschäftigten.

Das eigens dafür in unserer Klinik entwickelte „Präventionsangebot Rücken“ richtet sich gezielt an aktiv Beschäftigte im Erwerbsleben, bei denen aus drohenden oder bestehenden gesundheitlichen Gründen ein Bedarf besteht.

Die Teilnahme an dem Präventionsangebot Rücken ist ganz einfach:

  1. Gesprächstermin beim Betriebsarzt oder Haus- und Facharzt zur Beantragung der Präventionsleistung (Antragsformulare für den Arzt Website DRV) vereinbaren
  2. Bewilligung der Leistung durch die DRV
  3. Information an den Arbeitgeber im Rahmen der Betrieblichen Gesundheitsförderung
  4. Terminvereinbarung mit Präventionseinrichtung

Nähere Informationen zu den Präventionsangebot Rücken entnehmen Sie bitte dem Flyer im Download-Bereich.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

dann sprechen Sie uns bitte an!
Wir helfen Ihnen gerne weiter.
 
Herr Matthias Hoßfeld
Diplom Sportlehrer und Präventionsfachkraft

Dienstag: 09:00 Uhr – 12:00 Uhr
Freitag:     13:00 Uhr – 15:00 Uhr

 
Telefon: 03 69 61 / 79-417
E-Mail:matthias.hossfeld@dr-lauterbach-klinik.de

Informieren Sie sich auch bei Ihrer Krankenkasse
über mögliche Präventionsleistungen.