Orthopädische Therapie

Die Kurpark- und Rehaklinik Dr. Lauterbach in Bad Liebenstein in Thüringen bietet ihren Patienten ein umfangreiches Angebot an Therapieformen und medizinischen Leistungen, die zur Verbesserung oder mindestens zum Erhalt des Gesundheitszustandes unserer Patienten führen. 

1. Physiotherapie

Die Physiotherapie, früher oft als Krankengymnastik bezeichnet, ist eine Therapieform bei der die Bewegungs- und Funktionsfähigkeit des menschlichen Körpers (wieder-) hergestellt, erhalten oder im besten Fall verbessert werden soll. Dieses Ziel wird durch spezifische Trainings und die äußerliche Anwendung von Heilmitteln durch einen Physiotherapeuten erreicht. Unsere Kur- und Rehabilitationsklinik bietet unseren Patienten Krankengymnastik mit den wesentlichen Methoden: 

  • Manuelle Therapie / Osteopathie
  • Krankengymnastik auf neurophysiologischer Grundlage (PNF)
  • Schlingentisch
  • Massagen
  • Skoliosetherapie nach Schroth
  • Rückenschule
  • arbeitsplatzbezogene Behandlungs- und Trainingsmethoden
  • Bewegungsbad
  • Elektrotherapie
  • Balneotherapie
  • Physikalische Therapie

2. Sporttherapie

Das Ziel der Sporttherapie der Rehaklinik Dr. Lauterbach Bad Liebenstein liegt im Rahmen der Vorbeugung und der Rehabilitation. Gestörte körperliche Funktionen sowie seelische und soziale Verhaltensweisen unserer Patienten werden mit Hilfe der nichtmedikamentösen Behandlung kompensiert und regeneriert. Somit werden Sekundärschäden vorgebeugt und gesundheitlich orientiertes Verhalten wird gefördert. Die Sport- und Bewegungstherapie gibt unseren Patienten die Möglichkeit physische, psychische und soziale Beeinträchtigungen zu überwinden. Die wesentliche Methoden des Bereiches für Sporttherapie unserer Kur- und Rehaklinik sind:

  • Medizinische Trainingstherapie unter Einbeziehung der computergestützten Trainingsgeräte (Isokinetik, Laufband- und Ergometertraining, MedX)
  • Konditions-, Koordinations- und Belastungstraining
  • Ausdauertraining im Fitblock

3. Ergotherapie

Die Ergotherapie ist eine Therapieform, die sich aus der Beschäftigungstherapie (BT) und der Arbeitstherapie (AT) zusammensetzt. Das Ziel ergotherapeutischer Maßnahmen sind verloren gegangene oder noch nicht vorhandene konkrete Betätigungen und Handlungsfähigkeiten im Alltag (wieder-) zu erreichen. Wesentliche Methoden unserer Klinik sind: 

  • ADL-Training
  • Hilfsmittelversorgung, -beratung und –gebrauchsschulung
  • Haushaltstraining
  • Feinmotorikgruppe
  • Funktionelle Einzelbehandlungen
  • Ergonomie am Arbeitsplatz
  • Endoprothesenschulung
  • Stumpfbehandlung und Prothesengebrauchsschulung

4. Arbeitsplatzbezogene Therapie

In der arbeitsplatzbezogenen Therapie werden zielgerichtet die konkret am Arbeitsplatz erforderlichen Aktivitäten trainiert. Wir haben uns zur Aufgabe gemacht unseren Patienten, die spezifischen körperlichen Arbeitsbelastungen ausgesetzt sind, auf den Arbeitsalltag vorzubereiten. Unser Ziel ist dabei, dass die Patienten die Aktivitäten am Arbeitsplatz in Zukunft weitgehend oder sogar ganz ohne Unterstützung bestreiten können. Diese Therapieform erfolgt durch:

  • Arbeitsplatzbezogene medizinische Trainingstherapie
  • Arbeitssimulationstraining

5. Klinische Psychologie

Die klinische Psychologie ist ein Teilgebiet der angewandten Psychologie. Das Ziel unserer Arbeit besteht darin, psychische Störungen und deren Auswirkungen sowie andere psychische Erkrankungen wissenschaftlich zu untersuchen. In dieser Therapieform werden biologische, soziale, entwicklungs- und verhaltensbezogene sowie kognitive und emotionale Grundlagen der Psychologie betrachtet. Unser Ziel besteht darin, den Gesundheitszustand von Menschen mit psychischen Erkrankungen durch folgende psychologische Beratungen und Behandlungen zu verbessern:

  • Psychodiagnostik
  • Psychologische Einzelgespräche
  • Psychoedukative Gruppe Schmerzbewältigung
  • Tabakentwöhnung (Einzel und Gruppe)
  • Integratives Entspannungstraining mit Schwerpunkt Progressive Relaxation
  • Konzentrations- und Gedächtnistraining
  • Vorträge zur Stressbewältigung im Alltag und Beruf
  • Endoprothesenkurs
  • Motivationsgruppe

6. Sozialdienst

Im Einklang mit den gesetzlichen Bestimmungen erbringen die Sozialarbeiterinnen in der Kurparkklinik Dr. Lauterbach in der medizinischen Rehabilitation Leistungen zur persönlichen, sozialen und beruflichen Integration. Sie unterstützen die Patienten bei der (Wieder-) Herstellung einer autonomen Lebenspraxis.
Die Reha-Beratung in der Klinik informiert über folgende Themen:

  • Wirtschaftliche Sicherung während und nach der Rehabilitation
  • Stufenweise Wiedereingliederung / Leistung zur Teilhabe am Arbeitsleben
  • Schwerbehindertenrecht
  • Nachsorgeprogramme und Präventionsprogramme
  • Betreuungsrecht
  • Beratung, Organisation und Umsetzung der passgenauen Anschlussversorgung in Zusammenarbeit mit dem Patienten, seinem sozialen Umfeld und den nachstationären Diensten und Einrichtungen
  • Vermittlung von Rehafachberatung der Rentenversicherungsträger
  • Vermittlung zu Selbsthilfegruppen oder sonstigen Einrichtungen des Gesundheits- und Sozialwesens
  • Sozialhilfe
  • Rentenfragen
  • Angehörigengespräche

7. Ernährungsberatung

Die Kur- und Rehaklinik Dr. Lauterbach in Bad Liebenstein bietet eine umfangreiche Ernährungsberatung an. In dieser orthopädischen Therapieform werden die ernährungspsychologischen, biochemischen und allergologischen Zusammensetzungen der Nahrung unserer Patienten analysiert. Die Beratung richtet sich vorrangig an Personen, die an einer ernährungsbedingten Krankheit leiden oder deren Krankheit eine ernährungsbedingte Ursache hat. Die Ernährungsberatung geht vor allem auf die Lebensmittelstruktur und deren Herstellungsprozess ein und hat das Ziel die Auswirkungen auf den menschlichen Körper kennenzulernen. Da die betroffenen Patienten bereits Risikofaktoren vorweisen oder sich in besonderen Lebenssituationen befinden gehen die Ernährungsberater zusätzlich auf die Themen Essverhalten, Körperbewusstsein und Sport in Bezug auf die Lebensführung ein. Die Schwerpunkte der Ernährungsberatung der Rehaklinik Dr. Lauterbach sind folgende Maßnahmen:

  • Erstellung einer Ernährungsanamnese
  • Ernährungsmedizinische Beratung und praktisches Üben in der Lehrküche
  • Genusstraining
  • Einkaufstraining

Individuelle Kostabsprache bei verschiedenen Intoleranzen oder Allergien und Zubereitung der Sonderkosten

Dr. med. Michael Wahle
Chefarzt Orthopädie
Chirotherapie
Sozialmedizin i. A.

PD Dr. med. habil. Bertram Hochheim
Leitender Oberarzt Orthopädie 
FA für Orthopädie und Unfallchirurgie
Rheumatologie, Chirotherapie, Balneologie
Spezielle orthopädische Chirurgie 


Ansprechpartner und Terminvereinbarung

Frau Kerstin Anders (Chefarztsekretariat)
Telefon:   03 69 61 / 79-420
Fax: 03 69 61 / 79-187
E-Mail: kerstin.anders@dr-lauterbach-klinik.de