Zulassungen

In der Kurparkklinik Dr. Lauterbach Klinik GmbH werden stationäre und ganztägig ambulante Anschlussheilbehandlungsmaßnahmen (AHB) und Rehabilitationsmaßnahmen (Heilverfahren) für Rentenversicherungsträger, gesetzliche Krankenkassen, private Krankenversicherungen (Versorgungsvertrag nach § 111 SGB V) und andere Sozialträger durchgeführt. Die Klinik ist beihilfefähig nach §§ 6 und 7 der Beihilfeverordnung.


Kostenträger einer Reha-Maßnahme sind

  • Rentenversicherung: für Personen, die rentenversichert sind oder es eine bestimmte Zeit lang waren

  • Krankenkasse: für Personen, die krankenversichert sind, sowie für Rentner(innen), Hausfrauen/Hausmänner und Kinder, die selbst oder als Familienmitglied krankenversichert sind

  • Sozialamt: für Personen, die weder renten- noch krankenversichert sind und nach dem Sozialhilfegesetz als heilbedürftig gelten

  • Unfallversicherungsträger, Berufsgenossenschaft: nach einem Arbeitsunfall (einschließlich Wegeunfall, auch bei Schulbesuch)

  • Beihilfestelle: für Angehörige des öffentlichen Dienstes (soweit kein anderer Anspruch besteht)

  • Hauptfürsorgestelle: bei ungeklärter Zuständigkeit

Aufnahme

Bei Fragen zur Kostenregelung und zu Vorgesprächen erhalten Sie Informationen über unser kostenfreies Service-Telefon 0800 / 00 79 800 oder unser Aufnahmeteam
 
Marion Thiel (Aufnahme)

Telefon: 03 69 61 / 794-03
Fax: 03 69 61 / 794-25
E-Mail: marion.thiel@dr-lauterbach-klinik.de

Silvia Hempel (Aufnahme)
Telefon: 03 69 61 / 794-02
Fax: 03 69 61 / 794-25
E-Mail: silvia.hempel@dr-lauterbach-klinik.de